WVL bezieht Position zur Stadtentwicklung
Leipzig Plagwitz, Buntgarnwerke an der Weißen Elster

WVL bezieht Position zur Stadtentwicklung

Die WVL sieht den massiven Bevölkerungszuwachs in Leipzig und die damit einhergehende Dynamik auf dem Wohnungsmarkt kritisch und fordert von der Stadt ein Gegensteuern.

Leipzig ist diejenige Stadt in Deutschland, die das größte Einwohnerwachstum zu verzeichnen hat. Aktuell leben in Leipzig rund 596.000 Menschen. Für das Jahr 2030 werden 700.000 Einwohner prognostiziert. Man kann dieses Wachstum positiv sehen und sogar ein wenig stolz hierauf sein, ist es doch ein Beleg für die große Attraktivität unserer Stadt.

Allerdings hat diese Entwicklung auch Schattenseiten. Der Ausbau der öffentlichen Infrastruktur kann mit dem Einwohnerzuwachs nicht Schritt halten. Um weiteren Wohnraum zu schaffen, wird das Zentrum nachverdichtet und werden Grünflächen geopfert. Die WVL fordert, die dynamische Entwicklung der Stadt stärker zu steuern. Eine hohe Einwohnerzahl ist für die WVL kein Selbstzweck. Neuer Wohnraum muss nicht zwingend zentrumnah geschaffen werden. Auch die Außenbezirke müssen gestärkt werden.

Stefan Rieger hat in einem Beitrag zum Thema „Stadtentwicklung“ die Problematik des ungebremsten Einwohnerwachstums einmal prägnant zusammengefasst. Diesen Beitrag stellen wir Ihnen hier zur Verfügung. Rieger ist WVL-Mitglied und kandidiert bei den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 im Wahlkreis 0 (Zentrum).

Downloadsymbol PDF Beitrag Stadtentwicklung

Menü schließen